Hygienekonzept der Gemeinde

Seit dem 2. Juni 2020 haben wir die Gemeindehäuser auch wieder für Gruppen und Kreise geöffnet. Das Hygienekonzept sieht für die verschiedenen Räume und Aktivitäten besondere Schutzmaßnahmen vor. Viele Gruppen beginnen aber erst nach den Sommerferien mit ihren Treffen. Konkrete Termine und Bedingungen erfragen Sie bitte bei den Gruppenleitungen und den Küster:innen. 

Hygienekonzept

Bei Fragen zum Hygienekonzept wenden Sie sich bitte ans Gemeindebüro. 

Unser Hygienekonzept

  • Maximale Personenzahl für jeden Raum (Gruppenräume, Küchen, Abstellräume, Büros…) wird festgelegt und mit einem Aushang an der Tür bekannt gemacht: 5qm pro Person ist Richtwert für ruhige Angebote, 10qm bei sportlichen Aktivitäten wie Gymnastik oder Tanz.
  • Hygiene- und Abstandsregeln werden in den Fluren gut sichtbar für Besucher*innen der Gemeindezentren ausgehängt.
  • Bei Treffen von Gruppen gilt Maskenpflicht auf den Fluren sowie beim Ankommen und Verlassen der Gruppenräume.
  • Tägliche Kontrolle durch die Küster oder andere Mitarbeitende, ob ausreichend Papiertücher, Seife und Desinfektionsmittel vorhanden sind in den Sanitäranlagen.
  • Die Verantwortlichen der Gruppen bekommen eine Anleitung zu den Hygieneregeln und geben mit ihrer Unterschrift zur Kenntnis, dass sie sie anwenden: Tische und Türklinken vor Nutzung desinfizieren, Lüften der Räume, Gruppenteilnehmer auf Abstand und Nase-Mund-Bedeckung beim Kommen und Gehen hinweisen.
  • Es sind Teilnehmerlisten zu führen: Name, Adresse, Telefonnummer, diese werden in verschlossenem Umschlag mit Tag, Gruppe und Datum aufgehoben, damit sie dem Gesundheitsamt bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden können. Die Listen werden nach 4 Wochen vernichtet.
  • Gruppengröße für jedes Angebot wird mit den Gruppenleitungen festgelegt.
  • Es werden keine Milchkännchen, Wasserflaschen etc zur gemeinsamen Nutzung angeboten.

Mund-Nase-Schutz (MNS) selbst nähen für sich und andere

Sie möchten einen Mund-Nasen-Schutz, auch Spuckschutz oder Behelfs-Maske genannt, selbst nähen? Wir haben Ihnen alle nötigen Informationen zum Tragen, zur Funktion, zum Nähen und zum Spenden zusammengestellt: Hier finden Sie alle Informationen zu diesem Thema.

  • zu Hause bleiben

    Schützen Sie sich und andere!

    Denn es ist wichtig, in diesen Zeiten mit der Corona-Pandemie gut auf sich Acht zu geben und keine Risiken einzugehen. Bleiben Sie zu so oft es irgend geht zu Hause und schützen Sie sich und andere. Wir wollen weiterhin füreinander da sein, ermutigen, trösten, helfen, beten. Melden Sie sich, wenn Sie uns brauchen - wir sind für Sie da.

    Hier finden Sie unsere Kontaktdaten.

  • Hände waschen

    Ein Tipp von uns

    Wenn Sie Hände waschen - und das tun Sie ja sicherlich öfter am Tag - beten Sie dabei ein Vater Unser. Uns wenn Sie beim Amen angekommen sind, dann sind die Hände sauber. Und darüber hinaus hilft Beten auch der Seele, macht Zutrauen, hilft in schlechten Zeiten und verbindet miteinander.